Onlinekurs

ONLINEKURS Grundzüge der Prävention und des Betrieblichen Eingliederungsmanagements

Grundzüge der Prävention und des Betrieblichen Eingliederungsmanagements

Der Begriff der Prävention (§ 167 Abs. 1 SGB IX) ist in diesem Kontext darauf ausgerichtet, die Arbeitsplätze von schwerbehinderten oder gleichgestellten Menschen langfristig zu sichern. Dazu müssen seitens der Arbeitgeber*innen auftretende Schwierigkeiten personen-, verhaltens- oder betriebsbedingter Art frühzeitig erkannt und thematisiert werden. Denn nur so können Lösungsvorschläge erarbeitet werden, die möglichst dazu beitragen den Arbeitsplatz auch künftig zu sichern.

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM; § 167 Abs. 2 SGB IX) ist Bestandteil der Prävention mit der Besonderheit, dass von dieser Regelung alle Beschäftigten umfasst sind und ein BEM Verfahren ausschließlich bei Arbeitsunfähigkeitszeiten zum Tragen kommt. Das BEM soll helfen, die Arbeitsunfähigkeit zu überwinden, erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und den Arbeitsplatz zu erhalten. Die Durchführung eines BEM soll Arbeits- und Beschäftigungsverhältnisse sichern und gesundheitliche Risiken im Arbeitsalltag minimieren.

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmung zum betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) ist der Arbeitgeber verpflichtet, aktiv zu werden, wenn Beschäftigte innerhalb eines Jahreszeitraumes länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig sind.

Unter Beteiligung der oder des Betroffenen und der zuständigen Interessenvertretung – bei schwerbehinderten Menschen auch der Schwerbehindertenvertretung – muss geklärt werden, welche Maßnahmen zur betrieblichen Eingliederung ergriffen werden können, um die Arbeitsfähigkeit wiederherzustellen.

Dieser Einführungskurs informiert über Inhalt und Ziele der Prävention sowie des betrieblichen Eingliederungsmanagements, behandelt die Aufgaben der verschiedenen Beteiligten und stellt Schritte zur Umsetzung vor.

Inhalte:

• Rechtliche Grundlagen
• Inhalt und Ziele der Prävention 
• Abgrenzung zum BEM
• Inhalt und Ziele des BEM
• Beteiligte Akteurinnen und Akteure
• Umsetzungsschritte

Methodik:

Die Seminarinhalte werden in einer Mischung aus Präsentation, Vortrag und Diskussion vermittelt.

Referenten:

Fachkräfte des ZBFS-Inklusionsamts

Teilnehmerkreis:
Vertrauenspersonen und deren Stellvertreter, Personalreferenten, Arbeitgeber, Inklusionsbeauftragte/-r des Arbeitgebers, Mitglieder des Betriebs- und Personalrats

Tagungsort:
Online


Anreise mit der Bahn

Datum: 08.12.2021
Uhrzeit: 09:00 - 12:00
Kursnummer: 806
Kosten: kostenfrei

Achtung: Dies ist ein Online-Kurs.

Folgende technische Ausstattung ist zwingend nötig bzw. wird dringend empfohlen:

PC (Desktop oder Laptop)
Kamera
Headset und Mikrofon (bei Handy-Zubehör kann es zu Störungen kommen)
Weitere Details s. auch https://help.webex.com/de-de/nrbgeodb/Join-a-Webex-Meetingexterner Link

Nach erfolgreicher Buchung erhalten Sie eine automatische Buchungsbestätigung.
Eine detaillierte Einladung mit dem Einladungslink erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Kursbeginn.

Anmeldeschluss erreicht
Weitere Informationen erhalten Sie beim Grundig Tagungsbüro